Surfurlaub im Lausitzer Seenland

Das Lausitzer Seenland ist unter Surfern längst kein Geheimtipp mehr. Durch die Flutung einstiger Tagebaue ist die Region inzwischen die größte angelegte Wasserlandschaft Europas und lädt mit großen offenen Gewässern, guten Winden und sonnigen Stränden Wassersportler zum Aktivurlaub ein. Unser Wellnesshotel Seeschlößchen ist direkt am Senftenberger See gelegen und somit der ideale Ausgangspunkt für Ihren Surfurlaub. Von hier aus können Sie tagsüber verschiedene Surfspots der Umgebung anfahren und sich abends bei einer Wellnessanwendung entspannen. Auf diese Weise vereinen Sie optimal Sport, Aktivität, Ruhe und Entspannung.

Dank der guten Winde des flachen Lausitzer Seenlandes und der großen offenen Gewässer, bilden sich einige Wellenberge, auf denen Sie Ihr Können testen können. Aber auch Anfänger haben hier jede Menge Spaß, denn Windsurfen ist eine Sportart, die leicht erlernt werden kann und wenig Vorkenntnisse erfordert. Wer im Surfurlaub nicht mit den eigenen Sportgeräten anreist, bekommt die ideale Ausrüstung auch vor Ort und muss das Surfsegel nur von der Verleihstation bis zum Ufer tragen und schon kann es losgehen!

Die besten Spots für Ihren Surfurlaub

Unter Surfern besonders beliebt sind die Surfspots des Senftenberger Sees und des Geierswalder Sees. An beiden Seen finden Sie sowohl Surfschulen, als auch Verleihstationen und Surfshops. Dort erhalten Sie alles, was das Wassersportlerherz begehrt und sowohl Einsteiger mit und ohne Vorkenntnisse als auch Fortgeschrittene können Kurse buchen, um surfen zu lernen oder ihre Technik zu erweitern. Wem der Nervenkitzel des Wellenreitens noch nicht genug ist, findet hier auch verschiedene andere Möglichkeiten, den Tag auf dem Wasser zu verbringen – ob Jetski-Parcours, Wakeboard- und Wasserskianlagen oder Bootsverleihe, da ist für jeden was dabei! Zusätzlich ist auch das Segeln oder Angeln möglich.

Der Geierswalder See ist ebenso wie der Senftenberger See zwischen Dresden und Cottbus gelegen und Teil des ehemaligen Tagebaureviers an der Niederlausitz, deren Umgebung inzwischen ein idyllisches Naherholungsgebiet geworden ist. Beide Seen sind für die Wassersportnutzung freigegeben. Der Geierswalder See ist etwas kleiner als der Senftenberger See. Der Vorteil ist hier, dass Sie sich die Fläche am Strand mit weniger Badegästen oder anderen Wassersportlern teilen müssen. Vor allem in den Sommermonaten haben Sie hier sowohl zu Land als auch auf dem Wasser oft etwas mehr Platz. Am Geierswalder See erwartet Sie ein großer, offener Sandstrand, der im Wasser schnell und relativ steil abfällt. Das bedeutet, Sie haben hier ein eher geringen Stehbereich. Der See bietet eine sehr gute Wasserqualität und weitläufige Launching Zonen. Vor allem das Ostufer eignet sich bestens für den Einstieg bei Westwinden. Von den Parkplätzen aus gelangen Sie in etwa 100 Metern Fußweg direkt ans Wasser.

Am größeren Senftenberger See müssen Sie sich die verfügbaren Einstiegsstellen und Strände zwar mit mehr Badegästen und Wassersportlern teilen, Sie finden hier jedoch einen sehr feinen, flach abfallenden Sandstrand mit einem Stehbereich von bis zu 40 Metern, was vor allem für Anfänger von Vorteil sein kann. Vor allem das Nordufer ist bei Südwinden oder Süd-Westwinden bestens für den Einstieg geeignet. Parkmöglichkeiten sind beispielsweise direkt am Strandbad vorhanden, welches eine große Rasenfläche zum Aufriggen bietet. Zusätzlich ist auch der rechtsseitige Strandabschnitt vor unserem Wellnesshotel Seeschlößchen bestens geeignet, um in Ihren Surfurlaub zu starten. Aber nicht nur Surfen ist ein absolutes Highlight in Ihrem Urlaub bei uns! Entdecken Sie auch die zahlreichen Möglichkeiten, die Umgebung auf den schönen Radwegen vom Sattel aus zu entdecken!