Jetski

Der Jetski ist das wohl aufregendste Wasserfahrzeug und das Fahren dieses Miniatur-Speedboots verspricht jede Menge Action. Diesem Spaß kann so schnell nichts das Wasser reichen! Die Wassermotorräder bestehen aus glasfaserverstärktem Kunststoff und besitzen keine Bordwand. Je nach Modell sitzt oder steht man auf dem Fahrzeug, das meistens Platz für ein bis zwei Personen bietet. Es wird durch einen Verbrennungsmotor sowie einen Wasserstrahl angetrieben, der aus einer Pumpe mit Düse am hinteren Teil des Jetskis austritt. Bei einer Fahrt mit dem Jetski können Sie in Ihrem Urlaub nach Lust und Laune bei einem spritzigen Ausflug über das Wasser flitzen.

Das Jetski-Fahren wird auch unter Freizeitsportlern immer beliebter – immerhin ist es mit Abstand die PS-reichste Wassersportart. Leider ist es nicht auf jedem Gewässer gestattet und die Nutzung von Jetskis ist mit einigen Auflagen verbunden. Je nach Motorleistung ist sogar ein Sportbootführerschein für Binnengewässer oder Seen vorgeschrieben. Dieser Sportbootführerschein kann erst ab dem vollendeten 16. Lebensjahr erworben werden. Oft reicht jedoch eine Instruktion des Sportbootverleihs, an dem Sie Ihren Jetski im Urlaub ausleihen können. Sie sollten außerdem schwimmen können und eine Schwimmweste tragen. Häufig können Sie auch einen Neoprenanzug ausleihen, weshalb Sie auch bei kühleren Temperaturen gut fahren können.

Jetski Senftenberger See

In Deutschland ist genau geregelt, auf welchen Gewässern das Jetski-Fahren gestattet ist. So dürfen beispielsweise nur offizielle Wasserstraßen der Berufsschifffahrt genutzt werden sowie einige Ausnahmen von Binnengewässern und Seen, beispielsweise Stauseen. Auf diesen Gewässern ist es notwendig, gesonderte Genehmigungen für die Nutzung der Jet-Boote einzuholen, da diese häufig auch als Badeseen genutzt werden. Ein weiteres Problem sind die Auflagen des Naturschutzes, die die Nutzung von Wasserfahrzeugen mit Verbrennungsmotoren untersagen. Dadurch sollen nicht nur die Badegäste, sondern auch die Flora und Fauna der Gewässer geschützt werden.

Wer also mit dem Jetski auf dem Wasser Gas geben und Kunststücke machen möchte, muss auf genehmigte Areale ausweichen. In der Umgebung des Senftenberger Sees können Sie beispielsweise auf dem Geierswalder See oder dem Partwitzer See Jetski fahren. Hier herrschen ideale Bedingungen und Sie können beispielsweise auf abgesteckten Parcours üben. Die Jetskis können Sie bei den ansässigen Verleihen ausleihen und nach einer kurzen Einweisung führerscheinfrei fahren.

Auf diesen Seen und auch dem Senftenberger See können Sie außerdem viele weitere Wassersportarten ausführen oder die Umgebung bei einer Wanderung oder Radtour entdecken. Die Seenlandroute ermöglicht eine tolle Tour durch die Region. Freizeitkapitäne können auch die Segel setzen und das maritime Flair am Stadthafen Senftenberg genießen. Auch kulturell hat die Region einiges zu bieten. Besonders zu empfehlen ist eine Entdeckungsreise durch das Schlösserland Sachsen, auf der Sie Zeugnisse der reichen Geschichte des Landes finden und auf historischen Spuren wandeln können.