Tauchen in Brandenburg

Das Lausitzer Seenland ist ein einzigartiges Naherholungsgebiet und vor allem unter Wassersportlern sehr beliebt – und zwar nicht nur wegen seiner tollen Möglichkeiten zum Surfen oder Wasserskifahren. Auch Taucher finden hier ein echtes Wasserparadies vor. Vor allem der Senftenberger See, der direkt beim Wellnesshotel Seeschlößchen liegt, ist wegen seiner hohen Wasserqualität und der guten Sichtweiten sehr gut für den ein oder anderen faszinierenden Tauchgang geeignet. Sie können hier zum Beispiel einen artenreichen Fischbestand wie Hechte, Zander, Karpfen oder Maränen beobachten. Außerdem sind in dem an einigen Stellen 18 Meter tiefen See auch kleine Wracks zu entdecken.

Auf Tauchgang im Senftenberger See

Der Senftenberger See ist einer der großen Tauch-Hotspots des Lausitzer Seenlandes, denn er ist vergleichsweise groß und teilt sich durch eine kleine Insel im See in zwei unterschiedliche Bereiche auf. Diese Insel ist ein Naturschutzgebiet und darf nicht betreten werden, da sie unter anderem als Brutplatz für Vögel dient. Durch die langgezogene Insel findet zwischen den beiden Teilen des Sees kaum Wasseraustausch statt, daher finden Sie im südlichen Bereich mit saurerem Wasser auch kaum Fische und eine eher spärliche Vegetation. Allerdings treffen Sie entlang der Bruchkante in etwa 8 Metern Tiefe auf einige künstliche Highlights. Auch einige mannshohe Wasserpflanzen gedeihen hier.

Für Taucher gibt es eine mehrstufige Plattform für Übungszwecke. Der See ist damit auch gut für Anfänger geeignet. In zwei Tauchvereinen direkt am See können Sie auch geführte Tauchgänge mit Tauchlehrern buchen und Tauchausrüstung ausleihen. Auf der Holzplattform der Basis können Sie sich fertig ausrüsten, bevor es auf Tauchgang in den See geht. Das blaue Wasser bietet sehr gute Sichtweiten mit bis zu 15 Metern Transparenz. Der Seegrund ist schlammig und hat durch den hohen Eisengehalt eine bräunliche Färbung. Auf Tauchgängen können Sie einiges entdecken – zum Beispiel eine Taucherglocke, das Wrack eines kleinen Passagierschiffs auf 10 Metern Tiefe, dem Algenfransen am Bug ein schauriges Aussehen verleihen, sowie ein komplett eingerichtetes Büro auf 14 Metern Tiefe. Die Plattform bietet drei Etagen für den Einstieg. Zur Orientierung dienen gespannte Seile, die beispielsweise vom Einstieg bis zur Plattform und zur Glocke führen. An der Abbruchkante finden Sie einige Althölzer, die mystisch mit Fadenalgen behangen sind.

Von der Unterwasserwelt ins Seeschlößchen

Tauchen in Brandenburg ist ein ganz besonderes Erlebnis! Nach Ihrem Tauchgang können Sie den See auch von den zahlreichen Badestellen aus genießen. Kehren Sie nach einem aufregenden Tag in der Unterwasserwelt ins Hotel Seeschlößchen zurück und atmen Sie in unserem Wellness- und Spa-Bereich tief durch – das haben Sie sich verdient! Zur Stärkung finden Sie kulinarische Köstlichkeiten in unserem Restaurant. Sie haben Lust auf noch mehr Wassersport? Neben dem Tauchen, Surfen oder Wasserskifahren können Sie hier auch hervorragend Segeln oder Angeln. Erleben Sie das Lausitzer Seenland vom Wasser aus!