Wandern im Lausitzer Seenland

Das flache Höhenprofil und die überwiegend asphaltierten Wege, die sich durch die wunderschöne, neu entstehende Landschaft des Lausitzer Seenlandes ziehen, machen die Region zu einem idealen Wanderrevier. Ob allein, mit dem Partner, in einer Gruppe oder mit der ganzen Familie – hier finden Sie geeignete Touren für jeden Anspruch. Gerne versorgen wir Sie für Ihre Wanderung mit Kartenmaterial oder gegen Aufpreis mit einem Rucksack und Vesperpaket. So ist auch für ein leckeres Picknick während einer kleinen Verschnaufpause gesorgt.

Das Lausitzer Seenland im Süden Brandenburgs befindet sich noch immer in der Entstehung. Seit einigen Jahrzehnten vollzieht sich ein Wandel vom ehemaligen Braunkohletagebaugebiet hin zu einer ausgedehnten Wasserlandschaft – der größten von Menschenhand geschaffenen Seenlandschaft Europas! Zahlreiche Tagebaue sind bereits vollständig geflutet und an ihre Stelle sind wunderschöne Seen wie der Senftenberger See oder der Geierswalder See getreten, die sogar durch einen schiffbaren Kanal miteinander verbunden sind und heute als ideales Naherholungsgebiet dienen. Das Lausitzer Seenland gehört außerdem zu den sonnenreichsten Regionen Deutschlands.

Die Region zu Fuß erkunden

Wandern ist die perfekte Möglichkeit, sich an der frischen Luft zu erholen, tief durchzuatmen und sich bei Bewegung in der Natur zu entspannen. Die Wanderwege des Lausitzer Seenlandes sind übersichtlich ausgeschildert und führen durch ein überaus abwechslungsreiches Gebiet: Hier finden Sie sowohl verwunschene Kiefernwälder und düstere Moore als auch weitläufiges Heideland, breite Flusstäler und idyllische Seebuchten.

Direkt vor unserem Wellnesshotel Seeschlößchen liegt der Senftenberger See, der mit seiner wunderbaren Umgebung und einem schönen Waldgebiet auch zum Wandern einlädt. In den Wäldern finden sich zahlreiche kleine Teiche, die noch aus der Zeit des Abbaus von Glassand stammen und mitunter durch ihre intensive blaue oder grüne Wasserfarbe hervorstechen. Verlässt man den Wald, eröffnen sich die sagenhaften Freiflächen des umliegenden Flachlands. Besonders beeindruckend ist der gewaltige Aussichtsturm „Rostiger Nagel“ in der Nähe des Senftenberger Sees. Der Ausblick von diesem Aussichtsturm vermittelt einen Eindruck über die Dimensionen des entstehenden Seenlandes. Von hier aus sehen Sie nicht nur den Senftenberger See, sondern auch den Geierswalder See sowie die schier endlosen Wasserflächen des Sedlitzer Sees und des Partwitzer Sees.

Besondere Destinationen

Auf den Wegen durch das Lausitzer Seenland entdecken Sie nicht nur eine artenreiche Flora und Fauna, sondern auch viele Zeugnisse der regionalen Kultur- und Industriegeschichte. Viele Informationstafeln vermitteln spannendes Wissen über die einstige Tagebauregion, aber auch die Geschichte des Volkes der Sorben ist sehr spannend. Die Lausitz gehört zum Siedlungsgebiet dieses slawischen Volkes, wodurch hier nicht nur zwei Sprachen gesprochen werden, sondern auch Trachten und lebendiges Brauchtum die Region bereichern.

Besonders sehenswerte Destinationen sind auch die Buck’sche Schweiz sowie der Branitzer Park. Das etwa 3 Hektar große Flächennaturdenkmal der Buck’schen Schweiz verläuft ca. 10km südlich des Senftenberger Sees und gilt als Miniaturversion der Sächsischen Schweiz. Die sogenannten Felsen aus Glas sind kleinere Sandsteinfelsen, die etwa 2-3 Meter hoch sind und in ihrer Form und ihren bizarren Strukturen an die Landschaft und Formationen in der Sächsischen Schweiz erinnern. Weitere außergewöhnliche Formen und landschaftliche Gestaltung finden Sie im Branitzer Park, der von Fürst Pückler-Muskau auf einem ehemals kargen Ackerland geschaffen wurde. Der Branitzer Park ist ein wahres Gesamtkunstwerk exzentrischer Gartengestaltung mit eleganten Wasserläufen, geschwungenen Modellierungen und feinen Konstruktionen nach englischem Vorbild. Ein Wanderausflug ins Lausitzer Seenland und die Umgebung des Senftenberger Sees hat einiges zu bieten – hier wird es während Ihrer Wanderung garantiert nicht langweilig!