detox viel gemuese

Detox-Entgiftung heißt Erneuerung

Gegessen, Getrunken, Geredet, Gejammert – über aufgeblähte Bäuche, Katerspuren und nichts tun, aber Geändert haben Sie sicher bisher noch nichts. Warum auch? Es ist doch so schön bequem in alten Verhaltensmustern fest zuhängen und sich nicht bewegen zu müssen. Nichts da! Das Jahr ist frisch und der Kopf voller guter Vorsätze!

 

Frische Energie für Körper und Geist

 

Der Körper ist grundsätzlich dazu fähig sich selbst zu regenerieren und zu entgiften, wie die meisten anderen Organismen und Ökosysteme auf der Welt auch. Doch nun kommt das große EIGENTLICH…Wenn der Körper durch Schad-und Giftstoffe, die er aus der Luft, geschmacksverstärktem oder konserviertem Essen, von Medikamentenresten oder einfach einem sehr hektisch ungesunden Lebensstil aufgenommen hat, überflutet wurde, ist dieser selbstregulierende Prozess gestört. Was daraus folgt, ist nicht schwer zu begreifen. Es schwächt den Körper und macht ihn krank.  Antriebslosigkeit, Kopfschmerzen, Entzündungen, Magenbeschwerden, im schlimmsten Fall Organschäden - alles nicht unbedingt Dinge, die den Einstieg ins neue Jahr erleichtern und zu verhindern sind.

Umkrempeln und Verändern ist angesagt und welcher Zeitpunkt eignet sich da besser als Jetzt!?

 

Hier ein paar Dinge, die eine Detoxkur bewirken kann:

     

  • Eine Entgiftungskur (wie Detox) entschlackt den Körper, die Organe und den Geist
  • Mehr Platz für die wichtigen Dinge im Körper wie Antioxidantien, Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe
  • Angeregter Stoffwechsel und Darmaktivität
  • Verbessertes Hautbild und stärkere Haarstruktur
  •  

 

Kurz und gut ein „Frühjahrsputz“ sorgt für mehr Wohlbefinden  und Lebensqualität. Und mal ehrlich, sich für schöne Haut, glänzendere Haare und ein gutes Körpergefühl im neuen Jahr nicht gleich in Unkosten zu stürzen, klingt doch super! Das Ganze funktioniert so:

Um dem Körper einen Neuanfang zu verschaffen, müssen alle Giftstoffe rausgeschwemmt werden. Das funktioniert am besten mit 2l Wasser am Tag. Heißt also: Wer trinkt, gewinnt! Mate,- Ingwer,-Zitronengras,-Brennnessel,- oder Fencheltees verstärken mit vielen Antioxidatien die Wirkung. Den zusätzlichen Booster verleiht ein ausgedehnter Spaziergang an der frischen Luft mit viel Sauerstoff, der die Lymphzirkulation anregt und ebenfalls Schadstoffe aus dem Blut entlässt.

Wer die Detoxkur voll durchziehen will, muss sich vorerst von alltäglichen Genussmitteln und liebgewonnenen Wachmachern verabschieden. Dazu zählen Zigaretten, Alkohol und auch das kleine Stückchen Schokolade zwischendurch. Keine Konservierungsstoffe. Keine Süßungsmittel. Keine übersäuerten Lebensmittel wie Milch, Käse und Weißmehl. Besser sind gesunde Fette wie Avocado, Kokosöl, Olivenöl, Nüsse und Hülsenfrüchte, Eiweiße, Fisch und mageres Fleisch. Statt der Schokolade am Nachmittag greifen sie also lieber zu Vitaminen in Form von Obst und Gemüse aus biologischem Anbau. Frei nach dem Motto „Je grüner desto besser“ führen grüne Vitaminbomben wie Spinat, Brokkoli und Sellerie zur Ausscheidung alles Schlechtem über die Nieren. Für die Volldurchzieher und Perfektionisten ist der beste Weg, ausschließlich Gemüsebrühe und Obstsäfte!

 

Saunieren stärkt Kreislauf, Stoffwechsel, Immunsystem und Atmung

 

Und dann - während dem „Das -müssen-Sie, Das-dürfen-Sie-nicht, Das-auch-nicht“ - relaxen sie und lassen mal für ein paar Tage locker. Uff.. Denn niemand hat gesagt, so eine Detoxkur wäre leicht. Umstellungen brauchen immer auch etwas Zeit. Diese Zeit können Sie für einen Saunatag nutzen. Das Ausschwitzen weiterer Giftstoffe über die Haut beim Saunagang stärkt den Kreislauf, das Immunsystem und vertieft die Atmung. Nicht zuletzt befreit der Schweiß auch ihre Poren von Toxinen, Talg und Staub. Verstärkt wird dieser Effekt zusätzlich durch Massagen und gezielte Einreibungen. Vergessen werden darf nicht, dass der Körper anschließend wieder Flüssigkeit benötigt. Die Menge an Mineralien und Vitaminen die der Haut bei einer Massage zugeführt wird, pflegen nicht nur die Haut, sondern wirken gleichzeitig auch belebend. Für die Entschlackung des Körpers gibt es spezielle Massagen, wie zum Beispiel die ayurvedische Abyanga-Massage oder eine Fußreflexzonen-Massage. Durch gezielte Griffe des Masseurs wird die Lymphflüssigkeit angeregt und Fremdstoffe weggeschwemmt. Außerdem ist es Wichtig, dass Sie Ihre Zellstruktur mit ausreichend Schlaf regenerieren, denn Schlafmangel macht den Körper sauer.

 

Falls Sie sich für Zuhause keine Detox-Kur zu trauen oder sich unsicher sind, was Sie genau für sich selbst umsetzen müssten, dann empfehlen wir Ihnen einen Aufenthalt in unserem Seeschlößchen mit Konsultation bei unserer Ayurvedaspezialisten.

X