hafen shp

Ein Ausflug in die Lausitz – Geheimtipp für Wasser

Die Lausitz ist eine junge Tourismusregion, die sich über den Osten des Freistaats Sachsen, das südliche Brandenburg und Teile der polnischen Woiwodschaften Niederschlesien und Lebus erstreckt. Auf einer Fläche von 13.000 km² bietet diese facettenreiche Region vielfältige Möglichkeiten den Urlaub zu genießen:
Aktive Erholung wie Radfahren, Wandern und Wassersport, kulturelle Erlebnisse in den historischen Städten und idyllischen Dörfern sowie ein lebendiges Brauchtum und reiche Traditionen prägen die Region.

Lausitz bietet Vielfalt

Ein Ausflug in die Lausitz hat weitaus mehr zu bieten, als den Spreewald, das Zittauer Gebirge oder den Fürst-Pückler Park. Denn hier entsteht Europas größte „künstliche" Wasserlandschaft und Deutschlands viertgrößtes Seengebiet. Erleben Sie hautnah bei einem Lausitz Ausflug die Entwicklung dieser Tourismusregion, angefangen beim aktiven Tagebau, über rekultivierte Flächen bis hin zu einer Wasserwelt, die in Europa einmalig ist.

Die Möglichkeiten für Besucher und Urlauber sind schier unendlich: Ob Sie ganz einfach nur die pure Stille an einem der Seen genießen möchten, schwimmen, surfen, segeln, Jetski fahren oder tauchen wollen, einer der Seen des Lausitzer Seenlandes bietet dazu die Möglichkeiten. Darüber hinaus eröffnen sich mit dem Boot Wege, über die Grenzen der einzelnen Seen hinaus. Schiffbare Kanäle verbinden in wenigen Jahren zehn der 23 Seen und ermöglichen Ausflüge bis in unsere Landeshauptstadt Berlin.
Für alle die es lieber etwas ruhiger und trockener mögen, bieten das über 200 Kilometer lange und sehr gut ausgebaute Rad- und Wanderwegenetz, die Möglichkeit die schöne Lausitzer Natur zu Fuß, mit dem Rad, Pferd oder mit Skatern zu erkunden.

Natur und Aktiv mit dem Wellnesshotel
Lausitzer Seenland

Mitten im Herzen der Lausitz liegt das Lausitzer Seenland, eine eindrucksvolle Wasserwelt, die durch die Flutung früherer Tagebaue entstanden ist und ein weitläufiges Landschaftsschutzgebiet verkörpert. In wenigen Jahren werden viele dieser Seen durch schiffbare Kanäle miteinander verbunden sein. Der Senftenberger See ermöglicht durch seine Verbindung zum Geierswalder See bereits heute, die umliegende Wasserlandschaft zu erkunden.

X

Senftenberger See
Senftenberger See

Der Senftenberger See mit seiner Naturschutzinsel liegt im südlichen Teil der Niederlausitz. Er zählt zu den größten, künstlich angelegten Seen Europas. Der „älteste“ See im Lausitzer Seenland ist aufgrund seiner ausgezeichneten Wasserqualität bereits mehrfach mit der Blauen Flagge ausgezeichnet worden. Insbesondere bei Wassersportlern ist der Senftenberger See ein Geheimtipp.

Jet Ski am geierswalder See
Geierswalder See

Rund 150 km südlich von Berlin und 60 km nordöstlich von Dresden liegt der Geierswalder See. Der beliebte See im Herzen der Lausitz lockt mit seiner ausgezeichneten Wasserqualität zahlreiche Badegäste an und avanciert zu einem Geheimtipp für Wassersportler. Der See bietet ideale Bedingungen für Surfer, Jetskifahrer, Wakeboarder, Segler sowie Motorboote.

Senftenberg Hafen
Senftenberg

Senftenberg ist Kreisstadt des Landkreises Oberspreewald-Lausitz und sein wirtschaftliches und touristische Zentrum. Am schönsten ist es, die wunderschöne Natur und die interessanten kultuerellen und historischen Highlights von Senftenberg auf dem Rad zu erkunden.

Lausitzring
Lausitzring

Der „Lausitzring“ oder auch bekannt als „Eurospeedway Lausitz“ ist eine Motorsportstrecke in der Niederlausitz, nur 10 km entfernt vom Wellnesshotel Seeschlößchen. Fans und Freunde des Motorsports kommen dabei auf ihre Kosten. ADAC GT Masters, Deutsche Tourenwagenmeisterschaft (DTM) oder Superbike IDM sind nur einige feste Größen auf dem Ring.

Industriekultur setzt interessante Kontraste

Die Radwanderwege führen auch durch industriell geprägte Landschaften. Typisch für das Lausitzer Seenland sind eine Vielzahl aktiver Braunkohletagebaue zur Energiegewinnung und imposante Zeugen der Industriekultur, die über Jahrhunderte Broterwerb und Alltagsleben der Menschen bestimmten. Zeugen dieser bedeutenden Industriezweige sind zum Beispiel Kraftwerke wie die Energiefabrik Knappenrode, das Besucherbergwerk mit Förderbrücken F60 oder das Brandenburgische Textilmuseum in Forst. Dazwischen finden sich zahlreichen Flächen, die derzeit rekultiviert und der Natur zurückgeführt werden, und die zur Industriekultur einen interessanten Kontrast setzen.

Kulturelle Highlights bereichern Urlaub in der Lausitz

Aber auch Freunden von Kunst und Kultur bietet die Lausitz ein vielfältiges Programm: Ob klassisches oder modernes Theater, regionale Musikfestivals oder spannende Museumsausstellung – das Passende ist garantiert dabei.

X