Wandern

Buck’sche Schweiz lädt zum Wandern und Reiten ein

Die Buck‘sche Schweiz bei Hohenbocka ist ein Wandergebiet mit besonderem Reiz. Sie befindet sich ca. 6 km südlich des Seengebietes um Senftenberg. Das 2,97 ha große Flächennaturdenkmal ist in das größte bewaldete Gebiet Südbrandenburgs eingebettet.

Abbau von Glassand prägt die Buck’sche Schweiz

Die Buck’sche Schweiz ist ein Kleinod aus verhärtetem Glassand. Der charakteristische Glassand der Rgion entstand vor etwa 16 Millionen Jahren aus Strand und Dünen eines flachen Meeres. Seit dem 19. Jahrhundert wird dieser abgebaut und bei der Herstellung von Glas verwendet. Heute findet der Hohenbockaer Glassand vor allem in der Glasherstellung seine Anwendung.
Inmitten dieses herrlichen Landschaftsschutzgebietes, auf dem Possenberg östlich von Hohenbocka, steht ein ca. 25 Meter hoher Aussichtsturm. Von hier können Sie die Hohenbockaer Schweiz überblicken. Vom Fuß des Turms führt ein Weg zum „Heinrichsschacht“, den Sandsteinfelsen, die der Gegend den Beinamen "Schweiz" brachten, da sie der berühmten Sächsischen Schweiz in Miniatur ähneln. Ein nahegelegener Pferdehof lädt darüber hinaus zu Reitausflügen und Kutschfahrten durch diese schöne Waldlandschaft ein.

Ausflugstipp: Radwanderwege in der Lausitz
Ausflugstipp: Radwanderwege in der Lausitz

Die Lausitz bietet tolle Möglichkeiten und facettenreiche Routen zum Wandern und Radfahren. Erkunden Sie die landschaftlich reizvolle Umgebung des Seenlandes und erfahren Sie viel Wissenswertes über die Region auf Ihren Touren.

X